Wellness-Bett - Wellness-Bett

Wellness Bett

Gesunder Schlaf ist die Voraussetzung, um dem Stress und der Hektik des Alltags auf Dauer standzuhalten. Auch unsere körperliche Gesundheit hängt stark von der Nachtruhe ab. Viele Beschwerden kommen von der falschen Schlafposition, einer zu harten oder zu weichen Matratze oder dem falschen Kissen.
Das patentierte WellnessBett mit der Schulterkomfortzone, zusätzlichen gebogenen Lamellen zur Lordose-Unterstützung und ein leicht erhöhtes Fußteil (gut zur Venenentlastung) bieten ein Höchstmaß an Komfort.

Federelemente

Das Kernstück des Wellness-Bettes ist das Federelement. Durch den Doppellattenrost der über Schäume gelagert ist, ist eine optimale Anpassung an den Körper gegeben. Zudem wird aber durch die Schäume ein Gegendruck erzeugt, der die Wirbelsäule auch in den Hohlräumen unterstützt. Das Federelement ist in 3 Zonen unterteilt.

  • Die Schulterkomfortzone, die ein tiefes Einsinken der Schulter in Seitenlage ermöglicht
  • Die Mittlere Zone, auf der der Körperschwerpunkt liegt. Hier wird mit zusätzlichen Schäumen der Härtegrad reguliert
  • Die Beinzone, die durch gebogene Latten höher gelagert ist, als die Mittlere Zone und somit eine ergonomische Venenentlastung gewährleistet.

Matratze

Die verwendeten Naturmaterialien wie Sojaschaum im Matratzenkern, welcher mit einer 12-Zonen-Würfelschnitttechnik incl. Lüftungskanälen in Längs- und Querrichtung ausgestattet ist, bewirkt eine optimale Durchlüftung in der Matratze und sorgt somit für ein gutes Schlafklima.

Der Matratzenbezug ist aus hochwertigem Baumwollgewebe versteppt mit einer Klimahohlfaser (alternativ Schafwolle) die zur Regulierung des Schlafklimas dient. Der Bezug läßt sich durch einen umlaufenden Reißverschluß komplett öffnen und kann bei 60 ° in der Waschmaschine gewaschen werden.

Einlegerahmen

Das Wellness-Bett System passt in jeden Bettrahmen und ist in allen Größen erhältlich. Der Einlegerahmen aus Holz dient zur Auflage des Federelements und ist in den meisten Fällen erforderlich.

Alternativ zum starren Einlegerahmen können Sie einen Rahmen mit manueller Kopfteilverstellung oder elektrisch-ergonomischer Verstellung von Kopf- und Beinteil erhalten.

Ideal ist eine Einlegetiefe von 17-20 cm (von Rahmenwange bis zur Auflagenleiste).

Zubehör

Fußkeile 3 cm zur Höherlagerung
des Unterschenkel (Venenentlastung)

Kopfkeile 3 cm zur Höherlagerung des Kopfes

Stützstreifen 68 cm empfehlenswert ab ca. 100kg Körpergewicht, je nach Körpergröße

Unterstützungskörper 17 cm empfehlenswert bei starkem Hohlkreuz zur Lendenwirbelsäulenunterstützung